Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880190

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Familie in Thailand mit Kalksteinfelsen im Hintergrund
    Familie in Thailand mit Kalksteinfelsen im Hintergrund

    Bereisen Sie Thailand mit Ihrer Familie!

    Thailand mit Kindern bereisen – Tipps

    Thailand ist ein ideales Familienreiseziel: Es ist sicher, erschwinglich, relativ gut entwickelt und bietet eine gute Mischung von asiatischem Charme und westlichem Komfort. Mit einem Tuk-Tuk besichtigen Sie Tempel, erkunden den Dschungel vom Khao Sok Nationalpark oder schnorcheln bei paradiesischen Inseln. Sie werden auch merken, dass die Thais Kinder lieben und dass Sie, wenn Sie in Thailand mit Ihren Kindern reisen, ganz einfach mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt kommen. Bei den Bausteinen und Thailand Familienrundreisen wird jeweils das empfohlene Mindestalter für die einzelnen Kombinationen angegeben.

    Eine Fernreise mit (kleinen) Kindern ist immer ein Abenteuer. Auf dieser Seite geben wir einige Tipps aus eigener Erfahrung. Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie Kontakt mit unseren erlebe-thailand-familienreisen Reisespezialisten aufnehmen.

     

    europäischer Reisepass

    Reisepass nicht vergessen!

    Ich packe meinen Koffer und nehme mit?

    Unser erster Rat ist: Nehmen Sie nicht zu viel mit! Sie können Ihre Kleidung unterwegs waschen lassen und Eimer und Schaufel für den Strand kann man vor Ort günstig kaufen. Ansonsten hängt Ihre Packliste natürlich ganz davon ab, wie alt Ihre Kinder sind und was Sie während Ihrer Reise unternehmen möchten.

    Für uns waren die folgenden Sachen unentbehrlich:

    – leichte Baumwollkleidung, für abends lange Hose & Ärmel gegen die Mücken
    – gute Sonnenbrille und Hut/Schirmmütze zum Schutz vor der starken Sonne
    – Schuhe oder Sandalen mit Profilsohle
    – Wasserschuhe
    – Badekleidung und Sonnenschutzcreme mit einem hohen Faktor
    – Erste-Hilfe-Set, Reise-Apotheke und Anti-Mückenmittel mit DEET (am Besten in Thailand erhältlich)
    – Babyphone und Milchpulver wenn nötig
    – kleine Taschenlampe und unbedingt einen Adapter (für Kamera etc.)

     

    Baby in Kindertrage

    Mit dem Baby Thailand bereisen…

    Mit Baby reisen

    Wenn Sie mit Ihren Kindern reisen, die noch jünger sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Ihr Kleines zu transportieren: ein leicht einklappbarer Buggy, ein Kinderwagen, in dem Ihr Kind tagsüber schlafen kann oder ein Tragerucksack, mit dem Sie flexibel sind und die Hände frei haben. Dabei ist es natürlich auch wichtig, in welchem Transportmittel das Kind sich am wohlsten fühlt. Wir können Ihnen auch empfehlen, ein leichtes Reisebett oder Schlafzelt mitzunehmen… Dann schläft Ihr Kind jede Nacht in einer vertrauten und insektenfreien Umgebung. Nicht alle Unterkünfte haben Babybetten und die Qualität kann anders als zu Hause sein. Dann ist ein eigenes Schlafzelt angenehm. Kindersitze werden in Thailand nicht benutzt. Ihr Kind sitzt während der Transfers auf Ihrem Schoß oder auf einem eigenen Sitz (ab 2 Jahren).

     

    Familie am Flughafen

    Die Reise kann losgehen!

    Auf dem Flughafen

    Mit einer guten Vorbereitung treten Sie die lange Flugreise entspannt und unbeschwert an. Sorgen Sie dafür, dass Sie rechtzeitig zum Flughafen fahren, sodass Sie Zeit haben einzuchecken und einen guten Platz zu reservieren. Wenn Ihre Kinder alt genug sind, empfehlen wir Ihnen, sie so lange wie möglich herumrennen zu lassen. So können sie ihre Energie loswerden bevor sie ins Flugzeug steigen und sind während des Fluges oft ruhiger. Auf manchen großen Flughäfen gibt es einen Kinderbereich.

    Wenn Sie einen Buggy mitnehmen, können Sie diesen fast immer bis zum Gate mitnehmen. Achten Sie darauf, dass Ihr Buggy bei einem eventuellen Zwischenstopp wieder ausgeladen wird. Dasselbe gilt für die Ankunft auf dem Flughafen Ihres Reisezieles. Meistens wird der Buggy beim Gate ausgeladen. Vergessen Sie ihn also nicht!

     

    Mutter und Kind im Flugzeug

    Im Flugzeug mit Ihrem Kind.

    Im Flugzeug

    Für Kinder ist es ein großes Erlebnis, in so ein riesiges Flugzeug zu steigen. Kleine Kinder unter 2 Jahren haben noch keinen eigenen Sitzplatz und sitzen während des Fluges auf dem Schoß der Eltern. Ein spezieller Gurt, der an Ihrem eigenen festen Gurt befestigt wird, sorgt dafür, dass die Kleinen auch bei Start und Landung sicher sitzen. Für die ganz Kleinen können wir ein so genanntes Babybett bestellen (soweit verfügbar). In dieser Schale, die Sie an der Wand befestigen können, kann Ihr Baby während des Fluges schlafen. Fluggesellschaften schreiben hierfür allerdings ein Maximalgewicht und -alter vor. Meistens sind das etwa 10 Kilo und/oder ein Alter von 10 Monaten. Kinder ab 2 Jahren haben an Bord einen eigenen Sitzplatz. Beim Buchen des Flugtickets können Sie eine Baby- oder Kindermahlzeit reservieren. Meistens bekommen die Kinder zuerst ihre Mahlzeit.

    Malende Kinder im Flugzeug

    Die Kinder malen im Flugzeug.

    Für viele Kinder ist es eine lange Zeit, die sie hauptsächlich sitzend verbringen und die Chance, dass sie sich nach einer Zeit langweilen, ist groß. Die meisten Fluggesellschaften bieten den Kindern z. B. Malutensilien an. Nehmen Sie selbst genügend Spielzeug für unterwegs mit und machen Sie ab und zu einen kleinen ‘Spaziergang’ durchs Flugzeug. Während des Fluges können Kinder wegen des Drucks beim Starten und Landen Ohrenschmerzen bekommen. Geben Sie ihnen etwas zu essen oder trinken oder lassen sie das Kind an einem Schnuller saugen, sodass eine Schluckbewegung entsteht. Damit wird der Druck in den Ohren vermindert. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich Nasentropfen gut eignen, da sie die gleiche Wirkung erzeugen. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Kinderarzt. Sorgen Sie dafür, dass Sie alle Dinge, die Sie benötigen, in Griffnähe haben. Sie sollten auch ein Nasenspray dabei haben, falls Sie oder Ihre Kinder eine Erkältung durch die Klimaanlagen bekommen.

     

    Thailändisches Kind im Buggy

    Mit dem Buggy unterwegs in Thailand.

    Bei Ihrer Ankunft in Thailand

    Nach der Landung auf dem Flughafen Bangkok International Suvarnabhumi gehen Sie erst durch den Zoll, wo Sie einen Visumstempel erhalten. Es kann vorkommen, dass Sie hier in der Warteschlange stehen und es ein wenig dauert. Danach gehen Sie weiter zum Gepäckband. Wenn Ihr Buggy nicht beim Gate steht, liegt er wahrscheinlich mit Ihren Koffern auf dem Gepäckband oder beim Sondergepäck (Odd Sized Bagage). Die meisten Kinder haben nach dem langen Sitzen einen Überschuss an Energie, es ist warm und nach dem Flug möchten Sie am liebsten gleich zu Ihrem Hotel. Dann ist es angenehm, dass unserer Fahrer mit einem Schild mit Ihrem Namen in der Ankunftshalle wartet. Am besten heben Sie gleich bei einem der Geldautomaten in der Ankunftshalle etwas Geld ab. Die Fahrt zu Ihrem Hotel dauert je nach Verkehr etwa 45 bis 90 Minuten.

    Die Chance ist groß, dass Sie und Ihre Kinder in den ersten Tagen nach Ihrem Flug einen Jetlag haben. Lassen Sie die Kinder tagsüber nicht zu viel schlafen, sonst schlafen sie nachts schlechter und gewöhnen sich weniger schnell an den thailändischen Tagesrhythmus. Beim Mittagsschläfchen werden sie besonders fest schlafen und sollten dann geweckt werden.

     

    Mönch im Supermarkt

    Auch Mönche gehen in den Supermarkt…

    Essen und Trinken

    In Thailand kann man schmackhaft und preisgünstig essen und trinken. Sie werden viele Imbissstände oder auch Garküchen an der Straße sehen. Im Allgemeinen sind die Speisen in Ordnung, die Thailänder essen selbst auch an den Ständen. Die Grundlage einer thailändischen Mahlzeit sind Reis oder Nudeln mit frischem Gemüse und dazu Fisch oder Fleisch. Manche Gerichte können ziemlich scharf sein, aber hier ist der goldene Tipp: Bestellen Sie Ihr Gericht ‘mai pet’ (nicht scharf). In vielen Gaststätten gibt es auch Spaghetti und Pommes. Das Frühstück, das bei erlebe-thailand-familienreisen immer inbegriffen ist, besteht aus einer Mischung aus westlichen und lokalen Essen und wird oft als Buffet angeboten. In den lokalen Supermärkten können Sie Milch und Babynahrung kaufen. Wir raten Ihnen, selbst genügend für die ersten Tage mitzunehmen, bis Sie sich zurechtgefunden haben. Wenn Sie mit einem Baby unterwegs sind, empfehlen wir Ihnen, Milchpulver von zu Hause mitzunehmen, weil der Geschmack oft anders ist als Ihr Kind gewöhnt ist.

    Abendessen mit der Familie in Thailand

    Die Familie beim Abendessen – lecker!

    Kinder verbrauchen auf einer Reise oft mehr Energie als zu Hause, ein gutes Mittagessen ist sehr wichtig. Sie können sich beispielsweise dazu entscheiden, mittags etwas ausgiebiger und abends dann etwas Leichtes zu essen. Vegetarier werden in Thailand keine Probleme haben, da es viel Gemüse und Fisch gibt.

    Für Sie selber und natürlich auch für Ihre Kinder ist es besonders wichtig, genügend Wasser zu trinken. Kontrollieren Sie immer, ob die Wasserflaschen beim Kauf versiegelt sind und lassen Sie Kinder niemals aus dem Wasserhahn trinken. Ein Tipp von uns ist es Brausetabletten oder Elektrolyte aus der Apotheke mitzunehmen, da das zu kaufende Wasser in Thailand keine Mineralien enthält. Viele Reisende bekommen Magenprobleme und denken es liegt am thailändischen Essen, doch aus Erfahrung können wir Ihnen sagen, dass es der Mangel an Mineralien ist. Trinken Sie jeden Tag eine Wasserflasche mit Elektrolyten und Sie werden sehen, dass es Ihnen gut tut.